Dogecoin mit Paypal kaufen

Dogecoin LogoSeit dem Jahr 2013, gibt es eine besondere Online-Währung und zwar Dogecoin. Der nachstehende Beitrag gibt Auskunft darüber, wo man idealerweise Dogecoin kaufen kann.

Außerdem wird angezeigt, welche Börsen vorhanden sind und ob mit PayPal, Sofort-Überweisungen und vielen mehr, Dogecoin gekauft werden können.

Auf was sollte geachtet werden, um Dogecoin nicht nur günstig, sondern auch sicher gekauft werden?

Coin war anfangs nur als Scherz entwickelt. Dann aber nach und nach mauserte er sich zu einer seriösen Währung. Nachdem man Dogecoin bei Anbietern sogar als Zahlungsmittel nutzen kann, wird jedem deutlich gemacht, dass es sich dabei durchaus um keinen Scherz handelt.

Allerdings gibt es einige Faktoren zu beachten:

  • Wo kann man Dogecoin am besten kaufen? Dafür wird die Plattform eToro empfohlen. Wichtig bei einem Broker ist seine Seriosität und dass er reguliert ist. Der Broker eToro ist weltweit bekannt, man reguliert ihn über CySEC als auch FCA. Dadurch unterliegt der Broker auch europäischen Regulierungen. Nicht nur die Seriosität ist wichtig, auch spielen die Gebühren eine nicht von der Hand zu weisende Rolle, generell beim Krypto-Handel. Anleger müssen bei eToro mit einer Gebühr beim Kryptohandel mit 0,75 % rechnen. Das bedeutet, dass bei einem Orderwert von etwa 100 Euro, eine Gebühr von 0,75 Euro besteht. Das wird als sehr niedriger Wert betitelt.
  • Anleger möchten Dogecoin auf lange Sicht oder doch aktiv traden? Diese Frage sollten sich Investoren immer hinterfragen. Kryptowährungen sind sehr gut gedacht und zwar für den aktiven Trader, gerade dann, weil es immens starke Schwankungen geben kann. Versteht ein Trader sein Handwerk, so kann er diese Schwankungen nutzen und gerade mit Krypto CFDs hohe Renditen erwirtschaften. Wer aber langfristig anlegt, für den hat sich herausgestellt, dass der bessere Weg der Kauf der Währung ist. Hier kann man erkennen, dass die Veräußerungsgewinne, bei einer Haltedauer von einem Jahr, sogar steuerfrei sind.
  • Wie funktioniert ein Dogecoin Wallet? Damit die Coins sicher aufbewahrt werden können, ist ein Wallet mehr als sinnvoll. Man kann das Wallet als ein Konto bezeichnen, auf dem die Coins nicht nur deponiert werden, sondern auch versendet werden können. Der Investor der eigentlich nur auf die Kursentwicklung von Dogecoin spekuliert, derjenige kann auch mit CFDs handeln. CFDs haben für den Anleger den Vorteil, dass er nicht mehr mit einem Wallet oder auch andere Eigenheiten von Kryptowährungen rechnen muss.
  • Ist eine Investition in Dogecoin sinnvoll? Im Bereich von Kryptowährungen ist es mehr als schwierig, seriöse Angaben über die Zukunftsentwicklung zu machen. Da aber Dogecoin noch relativ neu ist, kann noch keine klare Richtung vorgegeben werden, in der sich diese Währung bewegt. Wirft man einen Blich zurück, so kann man feststellen, das Dogecoin ein durchaus akzeptables Investment war. Der Zeitraum von Juni 2020 und Juni 2021 stellt deutlich klar, dass sich Dogecoin-Wert um den Faktor 100 angehoben wurde.

Dogecoin mit Paypal kaufen

Kann Dogecoin mit Euro gekauft werden?

Die Anleitung für Dogecoin kaufen für Anfänger:

Zuerst sollte man sich einer richtigen Anleitung mit „Dogecoin kaufen“ widmen. Der beste Anbieter dabei ist eToro. Der Anbieter zeigt sich mit einem hervorragenden Trading-Portfolio. Ebenfalls ist eine hohe Nutzerfreundlichkeit als auch eine Lizenz der Europäischen Union hervorzuheben

Wichtig: nicht alle Anbieter haben Dogecoin im Angebot, eToro aber hat es.

Der erste Schritt: Anmeldung bei einem Broker oder einer Kryptobörse

Bevor der Anleger Dogecoin kaufen kann, muss er ein Konto eröffnen. Die Anmeldung bei eToro ist einfach und kann in einigen Minuten abschließen. Es sollte aber darauf geachtet werden, dass alle Informationen verifiziert werden müssen.

Anzugeben sind Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Wenn das Formular ausgefüllt ist, kann ein sicheres Passwort ausgewählt werden. Danach müssen noch die AGBs bestätigt werden und schon steht das Konto.

Der zweite Schritt: Dogecoin mit Kreditkarte kaufen, Sofortüberweisung, usw.

Bevor Dogecoin gekauft werden können, muss das Konto mit einem Guthaben aufgeladen sein. Hierbei stehen verschiedene Überweisungsmöglichkeiten bereit. Ganz einfach ist es mit der Kreditkarte. Aber auch eine Sofortüberweisung, Neteller, Skrill oder andere Zahlungsarten dienen der Einzahlung auf das Konto bei der ausgesuchten Plattform.

Der dritte Schritt: Dogecoin online günstig kaufen

Nachdem dieser Vorgang abgeschlossen ist, können Dogecoin gekauft werden. Dazu müssen Anleger im Suchfeld Dogecoin oder DOGE eingeben. Das ist der Weg um auf die Übersichtsseite zu kommen. Nun auf Button „Traden“ klicken und ein neues Fenster öffnet sich. Der Handel wird damit abgeschlossen.

Anleger werden verschiedene Möglichkeiten angeboten um zu investieren.

  1. Wer kaufen oder verkaufen möchte, der stellt auf „Kauf“
  2.  Trade oder Auftrag: Hier kann gewählt werden, ob man den Trade sofort oder zeitverzögert tätigen will
  3. Betrag: Jetzt wird angegeben, wie viel Doge gekauft werden soll. Wurde alles eingestellt, kann der Trade eröffnet werden

Sollte Dogecoin gekauft werden oder doch lieber nicht?

Die Gründe, die für einen Kauf sprechen?

Ob sich eine Investition in Dogecoin lohnt, kann man so einfach nicht erklären. Da der Kryptomarkt erheblichen Schwankungen unterworfen ist, sollten Anlagen nicht fahrlässig ausgewählt werden. Da Dogecoin sich einem langen Bekanntheitsgrad gegenübersieht, gibt es, gegenüber anderen Kryptowährungen, keine großen riskante Anlagen. Wenn man sich die Nutzung von Dogecoin betrachtet, wird man feststellen, dass die Währung dafür genutzt wird, an bestimmte Projekte zu spenden. Viele Anleger investieren aus Spaß in Dogecoin, was den Coin zu einer beliebten Anlageoption macht. Natürlich wird man dadurch nicht reich.

Dogecoin kaufen oder verkaufen?

Vor- und Nachteil-Analyse

Vorteile

Betrachtet man sich ein Investment, so sollte stets der Blick auf den Chancen und den Risiken ruhen. Da Dogecoin eine aktive und loyale Comunity hat, gibt es eine große Nachfrage. Interessierte Nutzer können Dogecoin im Internet benutzen. Auch bringt die Community großen Spaß und User bewegen sich darin gerne. Neben einem großen und offenen Austausch gibt es aber eine Vielzahl von lustigen Videos und Memes.

Der aktive Trader sieht in Dogecoin einen großen Vorteil, das starke Kursschwankungen bestehen. Damit können Trader kurzfristige Renditen erreichen.

Nachteile

Allerdings können diese starken Schwankungen auch negativ angesehen werden. Deshalb ist Dogecoin für denjenigen Anleger nicht von Vorteil, der ein reelles und langsames Ansteigen seiner Finanzanlagen möchte.

Es gibt aber noch ein weiteres Problem und zwar ist das die inflationäre Struktur dieser Währung. Das kann dazu führen, dass Coins an Wert verlieren, da die Menge fast unbegrenzt ist.

Dennoch konnten Anleger für ihr Investment in Doge, mit hohen Renditen rechnen. Allerdings steht es in den Sternen, ob sich diese positive Entwicklung zukünftig bestehen bleibt. Für den Anleger der langfristig plant, sind Währungen wie etwa Ethereum, Bitcoin oder Cardano die bessere Planung.

Was ist Dogecoin überhaupt?

Die Open-Source-Kryptowährung Dogecoin wurde 2013 von Jackson Palmer und Billy Marcus ins Leben gerufen. Dogecoin entwickelte man damals aus Scherz, basierend auf Meme, mit einem Rassehund Shiba Inu.

Das ist der Grund weshalb Dogecoin als Memecoin bezeichnet wird. Als Scherz gedacht, gehört Dogecoin heute zu den wichtigsten Kryptowährungen weltweit.

Dogecoin wird basierend auf der Kryptowährung Litecoin geführt. Darum haben diese beiden Coins eine gleiche Prof-of-Work-Technologie. Viele User nutzen Dogecoin um sich mit einer loyalen Community anzufreunden oder schnelle Transaktionen vorzunehmen. Viele Nutzer verwenden Dogecoin als Zahlungsmittel. Nicht nur der Dogecoin-Kurs ruht auf starken Schwankungen´. Wurde im Juni 2016 der Kurs noch mit 0,0002 Euro festgelegt, so liegt er im Juni 2021 bei etwa 0,20 Euro. Man hat aber schon beobachtet, dass der Kurs über 0,60 Euro gekommen ist.

Dogecoin und Paypal

Dogecoin kaufen mit Paypal möglich?

Von vielen Anlegern wird die doch einfache Bedienung von Paypal geschätzt und möchten damit auch gerne Dogecoin mit Paypal erwerben. Mit eToro ist das seit einiger Zeit möglich. Damit setzt sich eToro deutlich von anderen Anbietern ab und macht es dem Anleger ganz leicht mit Dogecoin zu traden.

Es ist mit Paypal möglich, dass keine Banküberweisungen oder keine Kreditkarte mehr notwendig ist. Der Anleger kann ganz einfach über PayPal seinen Handel starten. Außerdem entfallen Börsenwallets und kaum durchzublickende Benutzeroberflächen.

Für den einfachen Handel mit Dogecoin kann eToro empfohlen werden.

Dogecoin kaufen Paypal

Wo kann Dogecoin mit Paypal gekauft werden?

Die Kryptowährung Dogecoin kann mit dem Broker eToro erworben werden. Diese Art der Zahlung wird von vielen Anlegern sehr geschätzt, gerade weil sie nicht nur schnell sondern auch einfach ist. Viele Anleger haben bereits ein Paypal-Konto und möchten das für den Kauf von Kryptowährungen auch nutzen. Es gibt aber einige Krypto-Börsen wo das nicht machbar ist, mit Paypal zu überweisen. eToro aber stellt diese Zahlungsmöglichkeit bereit.

Dabei kann eToro nicht nur mit seiner sehr moderaten Zahlungsmethode punkten. eToro verlangt nur ganz geringe Gebühren für den Kauf von Dogecoin. Das sind zur Zeit 0,75 % der Anlagesumme, was im Vergleich zu anderen Anbietern deutlich weniger ist. Man kann die Handelsplattform eToro noch hervorheben, durch die gute übersichtliche Gestaltung der Seite. Ebenfalls stehen viele Funktionen bereit. Das macht den Kauf und Verkauf von Dogecoin über Paypal ganz einfach möglich.

Strenge Regulierungen durch entsprechende Behörden, machen den Kauf bei eToro sicher. Gerade auch im Hinblick auf die Seriosität des Anbieters ist dies bedeutungsvoll, das der Markt viele betrügerische Anbieter zeigt.

Dogecoin kaufen App

Einige Anbieter bieten den Dogecoin-Handel mit einer App an. Wer sich für den Kauf von klassischen Dogecoin entscheidet, der kann mit Apps wie etwa Binance oder Kraken dies tun. Es kann mit Kreditkarte oder mit Überweisungen gezahlt werden. Es gibt auch die Möglichkeit in ein Börsenwallet zu transferieren und dann Dogecoin zu kaufen. Es kann aber auch mit der App von eToro in Dogecoin gehandelt werden.

Sämtliche Apps sind im App-Store von Google Play und Apple zu haben.

Bitcoin Wallet

Dogecoin Wallets

Welche Wallets sind nach dem Kauf zur Aufbewahrung sinnvoll?

Ein Wallet zählt immer noch zu den sichersten Aufbewahrungsorten von Kryptowährungen. Deponiert man seine Coins und Tokens aber auf einer Börse, kann es vorkommen, dass der Zugriff verloren geht. Das kann eventuell durch einen Hackangriff oder durch einen insolventen Broker passieren. Da die Nutzung eines Wallets einfach ist, wird ein Dogecoin-Wallet empfohlen. Aber zwingend notwendig ist ein Wallet nicht. Nutzt der Anleger einen CFD-Broker, braucht er kein Wallet, da hier ja mit Dogecoin CFDs gehandelt wird. Das alles ist im Konto zu sehen.

Dogecoin Trading

Sollte man Dogecoin auf lange Sicht oder kurzfristig handeln?

Beim Dogecoin-Trading taucht oft die Frage auf, ob Anleger sich für eine langfristige oder kurzfristige Strategie entscheiden sollen. Wichtig zu wissen ist, dass Dogecoin sich für den aktiven Trader eignet und zwar wegen seinen hohen Schwankungen.

Man sollte beachten, dass hohe Schwankungen stets große Chancen mit sich bringen. Erkennt der Anleger zeitnah diese Kursbewegungen, kann er mit hohen Renditen rechnen. so sind Kursausschläge über 5 % durchaus keine Seltenheit.

Allerdings gestaltet sich die langfristige Prognose recht schwierig. Noch vor einigen Jahren hatte niemand darauf gesetzt, dass Dogecoin sich derart positiv entwickelt. Im Zeitraum zwischen Juni 2016 und Juni 2021 hat der Kurs sich um das Tausendfache gesteigert.

Hätte ein Anleger damals 5000 Euro investiert, stünde heute ein Vermögen von etwa 5 Mio. Euro auf seinem Konto. Natürlich taucht unweigerlich die Frage auf, ob sich die Entwicklung auf lange Sicht hin, weiter entwickelt. Positiv kann man bei Dogecoin die aktive Community sehen, wobei Dogecoin als Zahlungsmittel genutzt wird. Da es bereits eine große Kurssteigerung gab und es eher selten zu einer Wiederholung kommt, kann es durchaus sein, dass Dogecoin sich etabliert und viele weitere Nutzer gewinnt.

Ist es dennoch sinnvoll in Dogecoin zu investieren?

Man kann die Entwicklung von Dogecoin im Grunde genommen nur schwer einschätzen. Kryptowährungen gelten zudem als stark volatile Finanzanlagen. Dennoch kann die große Volatilität aktiven Traden große Chancen auf Renditen.

Erfahrene Anleger erkennen das auf den ersten Blick und greifen zu. Darum sind Kryptowährungen für den Anleger perfekt, der kurzfristig auf Preisänderungen spekulieren möchte.

Blickt man zurück, so wird man feststellen, dass Dogecoin langfristig ebenfalls ein gutes Investment dargestellt hätte. Mit einem Kurs der einen Faktor von 1000 zeigt, wären Anleger mit einer Investition von 1000 Euro heute Millionär.

Deshalb kann sich durchaus ein langfristiges Investment in Dogecoin lohnen.

error: Alert: Content is protected !!