In Ethereum Investieren 2021: Kaufempfehlung oder nicht?

Ethereum LogoIst es aktuell noch sinnvoll, in Ethereum zu investieren? Unsere Erfahrungen!

Digitale Währungen wie Bitcoin sind derzeit in aller Munde. Viele Experten sind der Meinung, dass vor allem das Jahr 2018 für den Durchbruch gesorgt hat – seitdem gibt es kein Halten mehr.

Neben dem Bitcoin ist es vor allem das Ethereum, welches immer beliebter wird. Im Folgenden haben wir einen Leitfaden für Sie zusammengestellt, mit dem das Trading mit Ethereum anfängerfreundlich vermittelt wird.

Darauf sollten Sie achten

Bis zum Ende des Jahres 2018 fanden viele privaten Anleger, dass die Kryptowährung im Allgemeine eine regelrechte Goldmine ist. Inzwischen ist der Höhenflug nicht mehr so stark wie damals, doch es gibt sicherlich nach wie vor Strategien, die auf einfache Weise zum Erfolg führen.

Beobachten Sie die aktuellen Kurse und den Preis speziell für Ethereum ganz genau, bevor Sie kaufen oder verkaufen. Informieren Sie sich außerdem so gut wie möglich, um sich Wissen anzulesen. Je besser Sie informiert sind, desto höher ist die Chance, dass Sie wirklich durch das Trading mit Ethereum Geld verdienen werden. Lassen Sie alle zukünftigen Entscheidungen nicht etwa auf dem ominösen Bauchgefühl basieren, sondern wägen sie jetzt faktenbasiert ab. Das funktioniert wiederum nur, wenn Sie informiert sind.

Beginnen Sie lieber mit kleinen Geldsummen, um das Risiko zu minimieren. Je größer die eingesetzte Summe, desto mehr Geld können Sie nicht nur gewinnen, sondern auch verlieren. Setzern Sie stattdessen lieber auf eine gewisse Langfristigkeit und probieren Sie vieles aus, anstatt Ihr komplettes Erspartes in einen Markt zu leiten, der letztlich zum Verlust führen kann.In Ethereum Investieren 2021: Kaufempfehlung oder nicht?

So investieren Sie in Ethereum

Suchen Sie sich einen seriösen Broker aus und registrieren Sie sich bei diesem. Wir sind der Meinung, dass es sich beim Anbieter eToro um eine geeignete Anlaufstelle hierfür handelt, weil der Broker reguliert wird, positive Rezension erhält und eine hohe Nutzerfreundlichkeit bietet. Der letzte Punkt ist gerade für Anfänger sehr wichtig. Es muss schlicht um eine solide Plattform handeln – ganz gleich, für welchen Broker Sie sich konkret entscheiden.

Wenn Sie sich registriert haben, bekommen Sie ein Mail, in der noch einmal die wichtigen Daten aufgelistet werden. Meistens beinhaltet die Mail auch einen Link, über den Sie Ihr aktuelle Konto aktivieren. Manchmal werden zusätzliche Dokumente gefordert, wie zum Beispiel der Reisepass oder ein anderes Dokument zum Ausweisen. Dieses können Sie schlicht einscannen und hochladen. Danach kann es noch ein paar Tage dauern, bis Sie voll durchstarten dürfen.

eToro Logo

  • Kostenfreier Aktien- und ETF Handel
  • Niedrige Handelsgebühren
  • Sammeln von Social Trading Erfahrung
  • Ein- und Auszahlung mit Kredit und Girokarte

Plus500 Logo

  • Kostenlose Depot- und Kontoführung
  • Große Anzahl an Vermögenswerten handelbar
  • Kostenloses Demokonto
  • Einfach Handelsplattform

Binance Logo

  • Über 100 Kryptowährungen handelbar
  • Kryptowährungen gegeneinander tauschen
  • Staking diverser Kryptowährungen
  • Eigenes Wallet  

So laden Sie das Konto auf

Damit Sie mit Ethereum handeln können, müssen natürlich zuerst einmal Ihr Konto aufladen. Sie haben bei seriösen Anbietern verschiedene Möglichkeiten, um genau das zu tun. Bedenken Sie, dass Zahlungsmethoden wie PayPal zwar manchmal schneller funktionieren, aber oft mit zusätzlichen Kosten verbunden sind. Die Gebühren hängen zum einen von dem Zahlungsort, aber auch von der Geschwindigkeit und manchmal von Ihrem Wohnort ab.

Mit der Kreditkarte können Sie sehr bequem zahlen. Handelt es sich um einen Anbieter wie eToro, haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, mit PayPal oder der SEPA Überweisung und anderen zu zahlen. Sehr praktisch!

Ethereum investieren

Sie können eine Investition tätigen, sobald Sie das Konto aufgeladen haben. Wenn Sie bei eToro ein Konto haben, müssen Sie sich zuerst in Ihrem Konto anmelden. Im Dashboard sehen Sie sofort den aktuellen Kontostand. Klicken Sie auf den Punkt „Ethereum“, um klar zu signalisieren, mit welcher digitalen Währung Sie jetzt handeln wollen. Danach tragen Sie die Menge an, die Sie kaufen wollen.

Falls Sie das gerne möchte, können Sie die Spalte für Ledger ausfüllen und die Gewinne auf dieser Weise vervielfachen. Das bietet sich allerdings nur bei bestimmten Strategien und vor allem für Menschen mit etwas Erfahrung an. Wahlen Sie am besten den Wert „x1“. Um das Risiko gering zu halten. Danach schließen Sie die Aktion ab. Der Kontostand in der Geldbörse wird spätestens eine halbe Stunde nach dem Kauf aktualisiert. Sie besitzen danach Ethereum und der Kontostand ist geringer als vorher.

In Ethereum investieren

Ergibt die Investitionen in Ethereum Sinn?

Auf dem ersten ICO verzeichnet Ethereum 10.000 ROI – eine ganze Menge. Trotzdem müssen Sie bedenken, dass sich das Risiko inzwischen sehr erhöht hat. Dennoch haben Sie nach wie vor realistische Chance, einen hohen Gewinn mitzunehmen, wenn Sie hier investieren.

Die Anleger wissen inzwischen, dass die Kurse deutlich schwanken können. Sie verfallen daher nicht sofort in eine Panik, sondern warten bei sinkenden Preisen zum Beispiel erst noch mit dem Kauf ab. Handeln Sie am besten ausschließlich dann, wenn Sie den Markt eine ganze Weile beobachtet haben und die Logik dahinter verstanden haben.

Um wirklich mit Ethereum Erfolg zu haben, brauchen Sie viel Geduld. Es nützt nichts, von heute auf morgen reich werden zu wollen. Das funktioniert nur in den wenigsten Fällen. Theoretisch ist es möglich, einen ROI von 5000 Prozent zu erlangen, aber dass sollte Sie nicht ungeduldig werden lassen. Stattdessen warten Sie in aller Ruhe auf Einbrüche im Kurs, um dann günstig einzukaufen. Steigt der Kurs, können Sie gewinnbringend verkaufen oder das Ethereum nach länger halten, sofern Sie glauben, dass sich der Wert weiter steigern wird.

Diese Risiken und Chancen gibt es

Sehr viele Investoren hatten innerhalb der letzten Jahre geradezu historische Renditen; allerdings nicht alle. Selbst als es zu einer Krise am Markt für digitale Währung kam, hat sich Ethereum gut geschlagen und ist vergleichsweise stabil geblieben oder zumindest danach wieder im Kurs gestiegen.

Generell stehen Ihre Chancen besser, wenn Sie sich Wissen über den Markt für digitale Währung und über das Ethereum im Speziellen aneignen. Danach beginnen Sie, nur geringe Summen von zum Beispiel 50 Dollar zu investieren. Denken Sie daran, dass auch Ethereum vom Preisverfall betroffen sein kann. Um wenig oder kein Geld zu verlieren, sollten Sie daher Erfahrung sammeln und auf alles vorbereitet sein.

Eine exakte Prognose bezüglich der preislichen Einteilung kann niemand seriös abgeben. Sofern Sie nicht zu viel in zu kurzer Zeit schaffen wollen, besteht zumindest die Chance, dass Sie Profit generieren. Das setzt voraus, dass Ihr Portfolio, langsam, sinnvoll und gesund anwächst.

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um in Ethereum zu investieren?

Niemand kann sagen, wann exakt der perfekte Zeitpunkt für eine Investition ist. Falls Sie bisher noch zögern, sollten Sie am besten jetzt sofort anfangen. In der Regel ist der nächstbeste auch der beste Zeitpunkt. Der Grund: Je früher Sie investieren, desto eher profitieren Sie von Kursgewinnen.

Einige Anleger glauben, dass es jetzt bereits zu spät sei, um noch in Ethereum zu investieren. Das halten wir für falsch, weil es keinerlei Anzeichen dafür gibt, dass die Kurse langfristig sinken oder die Währungen ihren Wert verlieren werden. Es kann gut sein, dass die Investition für eine langfristige Rendite sorgen wird.

Planen Sie am besten nicht nur für die nächsten paar Monate, sondern eher für Jahre. Viele neue Anleger glauben nämlich, dass sie von heute auf morgen das große Geld verdienen können. Dennoch ist es viel sinnvoller, wenn Sie langfristig investieren.

Ethereum - Wann investieren?

Welche Summe ist angemessen, um sie in Ethereum zu investieren?

Auch hier kann man keine pauschale Aussage treffen. Nur so viel ist sicher: Wer mehr investiert, der geht auch ein höheres Risiko ein. Wenn Sie das Geld also nicht erübrigen können und zudem nur wenig Erfahrung haben, sollten Sie lieber 500 anstatt 1000 Euro investieren. Jeder Anleger sollte so viel investieren, wie er es sich leisten kann, ohne dafür einen Kredit aufnehmen zu müssen oder im Zweifel pleite zu gehen.

Verwenden Sie am besten immer so viel Geld, wie Sie zu verlieren bereit sind. Keine sollte seine ganze Existenz aufs Spiel setzen. Manchmal reicht es übrigens schon aus, wenn man gerade zu Anfang nur 50 bis 100 Euro in Ethereum investiert.

Wer mehr Erfahrung mitbringt und schon den einen oder anderen Gewinn einstreichen konnte, der darf ruhig auch etwas höhere Summen einsetzen. Letztlich entscheiden Sie selbst, welche Summen Ihnen als angemessen erscheint. Mit der Zeit sollte es gerne mehr werden. Verwenden Sie aber gerade am Anfang auch Tools und lesen Sie Ratgeber, um die kleinen Summen sinnvoll anlegen zu können. Kommt so mehr Geld zusammen, können Sie dies wiederum reinvestieren. Das ist die richtige Logik, um in Ethereum und andere digitalen Währungen zu investieren.

In welche zeitlichen Abstünden investiert man am besten?

Zuerst legen Sie sich eine passende Strategie fest. Davon hängt es dann ab, ob Sie lieber einmal im Monat oder jede Woche oder vielleicht sogar noch viel öfter oder seltener investieren. Leder gibt es an dieser Stelle abermals kein Patentrezept, das von jedem erfolgreich angewendet werden kann.

Bestimmen Sie in jedem Fall vorher einen konkreten Betrag, den Sie zum Beispiel monatlich erübrigen können, ohne dass Sie im Alltag auf Essen, Kleidung oder auch größere, unvorhergesehene Investitionen verzichten müssen. Der Betrag hängt in erster Linie vom Ihrem Einkommen und von Ihren regelmäßigen Ausgaben ab.

Manche Anleger entscheidet sich dafür, dass die Beträge für die Investitionen in Ethereum regelmäßig eingehen. Hierzu kann man zum Beispiel ein Rentenkonto oder jede andere Art von Konto nutzen. Wenn Sie das gerne wollen, können Sie einen Dauerauftrag bei der Bank einrichten, sodass jeden Monat oder alle drei Monate ein fester Betrag transferiert wird, der nur für Ethereum bestimmt ist.

Wenn Sie viel Ethereum zu einem guten Preis kaufen und lange halten wollen, um irgendwann zu einem höheren Preis zu verkaufen, dann bietet sich eher ein einmaliger, aber dafür umfangreicher Kauf an. Falls Sie hingegen mehrfach mehrere kleine Beträge investieren, werden Sie die Pakete zu verschiedenen Preisen kaufen. Das kann auch eine gewisse Art der Risikostreuung bedeuten.

Ethereum und andere Kryptowährungen

So hoch sind die Gebühren

Sie müssen sich bei einem Broker registrieren, um mit Ethereum traden zu können. Die Gebühren liegen bei den meisten Anbietern bei einem Prozent oder weniger. Wenn eine Transaktion gar nicht erst zustande kommt, werden seriöse Broker auch keine zusätzliche Gebühr von Ihnen verlangen.

Die Gebühren für die Einzahlung liegen ebenfalls in der Regel unter 0,7 Prozent – je nach Marktlage etwas mehr oder etwas weniger. Wird gerade mehr ge- oder verkauft, ist es meistens für alle teurer.

In einigen Fällen könne Bankgebühren anfallen. Das geschieht, wenn man Ethereum mit einer Kreditkarte kauft und das Geld bei der Plattform quasi „zwischengelagert“ werden muss. Bei dieser Gebühr handelt es sich allerdings nicht um das eigentliche Einkommen des Brokers.

Fazit und eine Empfehlung

In Ethereum zu investieren kann sich auszahlen, wenn sie eine gute Strategie haben und nicht zu viel Geld auf einmal investieren. Gerade Anfänger investieren am Anfang nur kleine Beträge, lernen aus eventuellen Fehlern und beobachten den Markt genau. Das Risiko sollten Sie zudem streuen.

error: Alert: Content is protected !!