Die besten Bitcoin Casinos

Bitcoin Casinos LogoOnline-Casinos sind inzwischen weit verbreitet und sehr bekannt bei Menschen, die um Geld spielen möchten. Immer mehr in den Fokus rücken auch die sogenannten Bitcoin-Casinos. Viele Interessenten halten in diesem Kontext allerdings die Fragen ab: Sind die Anbieter überhaupt seriös? Muss ich hohe Gebühren zahlen, um teilnehmen zu dürfen? Wir klären alle wichtigen Fakten in diesem Artikel.

Die Fakten zum Thema Bitcoin-Casinos Test auf einen Blick

Fast alle Bitcoin-Casinos machen die Zahlung in Bitcoins möglich. Inzwischen sind Bitcoin auf der ganzen Welt – zumindest in großen Teilen – als alternatives Zahlungsmittel akzeptiert. Sogar große, bekannte Unternehmen verfügen über eine spezielle Schnittstelle, welche die Zahlung per Bitcoin ermöglicht – übrigens anonym und sicher.

Der Geldtransfer funktioniert privat sowie ohne die Angabe von privaten Daten und gilt zudem als sehr kosteneffektiv. Das liegt unter anderem daran, dass die Zahlung in den Bitcoin-Casinos dezentral funktioniert. Die sogenannte Blockchain-Technologie ermöglicht einen Transfer von Bitcoins zwischen zwei Parteien. Außenstehende können die übertragenen Daten während der Überweisung nicht mitlesen. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Nutzer von dieser Technologie überzeugen lassen. Gerade die gesicherte Privatsphäre gilt allgemein als sehr attraktiv, wenn es um die Zahlung geht.

Inzwischen gibt es in manchen Ländern gewisse Gesetze, die das Glücksspiel stark limitieren. Deshalb können die vor Ort lebenden Menschen gar nicht mehr an Wetten teilnehmen. Handelt es sich um ein Bitcoin-Casino, lässt sich diese Restriktion umgehen, denn man bezahlt anonym. Regierung und Behörden können Verbraucher in diesem Fall nur bedingt einschränken.

Viele Unternehmen möchten die Zahlung mit Bitcoins noch attraktiver machen. Daher werden im Zuge von verschiedene Werbekampagnen Boni geboten, welche die ganze Sache noch attraktiver erscheinen lassen. Es gibt zum Beispiel kostenloses Guthaben für die nächsten Wetten speziell für Neukunden oder dergleichen. Im umgekehrten Fall gibt es Anbieter, welche die Auszahlung des Gewinns an bestimmte Bedingungen knüpfen: Will man sich die Bitcoins in die eigene Wallet transferiere lassen, muss man erst eine gewisse Anzahl an Wetten abschließen.

Die besten Bitcoin Casinos

 

Bitcoin-Casinos in Deutschland

Der Bitcoin soll immer mehr in den Alltag integriert werden, wenn es nach Unternehmen und Verbrauchern geht. Manche Skeptiker glauben nach wie, vor es gäbe eine sogenannten „Bitcoin-Blase“, doch das wird schon so lange behauptet, dass es nur noch vereinzelte Anhänger der Theorie gibt. Ein weiterer Schritt in die Richtung der Etablierung des Bitcoins sind in jedem Fall jene Bitcoin-Casinos, bei denen man mithilfe der Kryptowährung bequem, sicher, schnell und anonym wetten oder spielen kann.

Mehr Zahlungsmethoden bedeuten gleichzeitig mehr Freiheiten für den Nutzer. Wichtig ist nur, dass sich Spiele von Anfang an darüber informieren, ob es sich um einen seriösen Anbieter mit guten Konditionen handelt. Hier spielen Lizenzen, die Höhe der Gebühren und einige weitere Rahmenbedingungen eine Rolle.

Die reinen Bitcoin-Casinos

Hier handelt es sich um Anbieter, die nur den Bitcoin für die Zahlung akzeptieren. Wer keine Wallet besitzt, kann nicht teilnehmen. Kreditkarten und Co. werden bei diesen Unternehmen nicht akzeptiert. Zu den reinen Bitcoin-Casinos gehören unter anderem bitcasino.io, Cloudbet und casino.me

Der große Vorteil bei solche Anbietern: Es werden keine Gebühren für Transaktionen fällig – falls doch, übernimmt das Casino diese für den Spieler.

Was bei der Wahl des Bitcoin-Casinos wichtig ist

Hat das Bitcoin-Casino eine aktuell gütige Lizenz? Hierfür gibt es bestimmte Behörden, welche solche Lizenzen vergeben – wie zum Beispiel die Malta Gaming Authority.

Das Bitcoin-Casino sollte in gewissen zeitlichen Abständen von einer anderen Instanz geprüft werden. Das ist wichtig, um sicherzugehen, dass sowohl der Zufallszahlengenerator als auch eine Reihe weiterer Mechanismen fair programmiert sind.

Ein guter Service für den Kunden ist das A und O. Gibt es einen Support in der Muttersprache? Sind die Zuständigen schnell und einfach erreichbar? Das ist ein gutes Zeichen.

Erfahrungsberichte sind ebenfalls ein wichtiger Indikator. Testberichte von echten Nutzern sind mitunter aussagekräftiger als Tests von gewissen Portalen oder schlicht Werbung. Man muss allerdings darauf achten, dass die Erfahrungen echt sind.

Die Zahlungsmethoden sind ebenfalls ein wichtiger Punkt. Bitcoins sollten vonseiten des Bitcoin-Casinos unbedingt akzeptiert werden.

Die Datensicherheit steht bei den meisten Bitcoin-Casinos an erster Stelle. Davon profitieren sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene.

Bitcoin-Casinos wie es funktioniert

So klappen die Registrierung und die Einzahlung auf Anhieb

Die RTP-Werte und die RNG-Werte müssen regelmäßig getestet werden, um sicherzugehen, dass es sich um eine sichere Angelegenheit handelt. Zudem muss der Kundenservice einwandfrei funktionieren. Ist das Bitcoin-Casino tatsächlich seriös und vertrauenerweckend, kann man sich hier registrieren und die erste richtige Einzahlung vornehmen. Wir zeigen am Beispiel FortuneJacke, wie das im Einzelnen funktioniert.

Beim Bitcoin-Casino registrieren können Sie sich, indem Sie alle Daten vollständig angeben, welche der Anbieter von Ihnen verlangt. Halten Sie sich dabei am besten genau an die Anweisungen. Unter anderem werden ein Nutzername, Ihr Passwort und die aktuelle E-Mail-Adresse sowie das Land erfragt.

Nach der Registrierung zahlen Sie zum ersten Mal Geld ein. Welche Kryptowährung Sie verwenden möchten, bestimmen Sie selbst. Sie kopieren die Wallet-Adresse in das vorgegebene Feld und warten, bis die Einzahlung verschickt wird.

Sobald das Geld eingegangen ist, können Sie an Sportwetten, an Spielen am Automaten und an Poker, Roulette und allen anderen Spielen teilnehmen. Achten Sie auf die Bonusprogramme. Beim Anbieter Fairspin gibt es hin und wieder einen 100 % Bonus und sogar 30 freie Spiele.

Gewinn in Bitcoin auszahlen lassen

Die meisten Bitcoin-Casinos bieten diese Option an. Allerdings sollten Sie sich vorher informieren, ob dafür Gebühren fällig werden. Im privaten Bereich Ihres Nutzerkontos klicken Sie auf „Auszahlung“, um sich Ihre Gewinne auszahlen zu lassen.

So funktioniert der Prozess für eine Auszahlung

Zuerst bestätigen Sie die Adresse für Ihre E-Wallet. Sie reichen alle Dokumente ein, lassen die Adresse bestätigen und warten – je nach Einzelfall – einige Stunden oder Tage.

Danach beantragen Sie die Auszahlung via Button und wählen die Wunschwährung aus. Anschließend werden die Gewinne in Ihrer Wallet gutgeschrieben. Handelt es sich um sehr hohe Beträge, kann die Auszahlung einiges Tage dauern.

Diese Vorteile und Nachteile beim Bitcoin-Casinos gibt es

Sehr viele Nutzer freuen sich über die weitestgehende Anonymität bei Bitcoin-Casinos. Die Anmeldung erfolgt ohne private Daten. Außerdem muss man sich keine großen Gedanken über eventuell anfallende Gebühren oder gar Steuern machen.

Bedenken sollten Nutzer, dass der Kurs der Kryptowährung fluktuierend ist. Das bedeutet, dass sich der Wert laufend ändert. Will man sich montags den Gewinn auszahlen lassen, kann er dann mehr oder weniger wert sein als am darauffolgenden Montag. Es bietet sich daher an, die Bitcoins in Euro wechseln zu lassen – hier ist der Kurs deutlich stabiler.

Wichtig ist in jedem Fall, dass das Bitcoin-Casino eine offizielle Lizenz besitzt. Weitere große Rollen spielen die Themen Datenschutz, Sicherheit und die möglichst geringen Gebühren.

Bitcoin-Casino Vorteile

 

Diese Umsatzbedingungen gelten

Die Bitcoin-Casinos verknüpfen ihre Angebote in der Regel mit sogenannten Umsatzbedingungen. Hier wird zum Beispiel geregelt, welche Summen ab wann ausgezahlt werden und welches Bonusgeld es gibt. Meistens wollen die Betreiber durch derlei Schritte sicherstellen, dass sich das Geschäft nicht nur für den Spieler, sondern auch für sie selbst lohnt. Gerade als Neukunde müssen sie hier eine gewisse Vorsicht walten lassen.

Wer mit Bitcoins bezahlt, für den werden Steuern fällig. Befinden sich die Bitcoin lediglich in der Wallet, fallen keine Steuern an. Kleines Rechenbeispiel für die Umsatzbedingungen: Sie tätigen eine erste Einzahlung vom 200 Euro und bekommen einen Bonus von 90 Prozent. Das heißt ganz konkret, dass Ihnen die Summe von 180 Euro zusätzlich ausgezahlt wird.

Manche Casinos legen zum Beispiel einen x20-Faktor fest. Das heißt in der Praxis, dass Sie zuerst 20 mal 180 Euro an Gewinn erzielen müssen, um sich den Wert auszahlen zu lassen.

Deshalb sind Bitcoin-Casinos attraktiv

Warum sind moderne Bitcoin-Casinos eigentlich so beliebt? Nutzer lieben den sehr effektiven Schutz der eigenen Daten und wissen zu schätzen, dass man sich nicht nur die Basissumme, sondern auch die Boni in Bitcoin auszahlen lassen kann.

Ebenfalls wichtig: Lokal bedingte Einschränkungen kann man effektiv vermeiden. Dadurch wird es auch Spielern ermöglicht, Ihre liebsten Spiele zu spielen, die das aufgrund ihrer Ortsansässigkeit eigentlich gar nicht könnten. Geringe Gebühren und die Schnelligkeit bei Transaktionen wissen ebenfalls zu bestechen.

Bitcoin gegen andere Zahlungsarten

Meistens bieten die Bitcoin-Casinos nicht nur den Bitcoin als Zahlungsmittel an, sondern auch noch andere Währungen sowie Zahlungsarten. Wer allerdings auf Bitcoins setze, der spart viel Zeit, hat geringere Gebühren für eine Transaktion und zahlt zudem sicher.

Manchmal fallen Gebühren für die Bearbeitung an, wenn diese besonders schnell über die Bühne gehen soll. Allerdings halten sich diese Kosten in Grenzen – vor allem im Vergleich mit anderen Zahlungsmethoden.

Bitcoin-Casino Kryptowährungen

So sicher sind die Bitcoin-Casinos

Bitcoin-Casinos bieten den großen Vorteil, dass die Aktivitäten der Spieler sehr gut geschützt werden. Vor allem die Aufsichtsbehörden haben kaum eine Chance, genau zu sehen, wer welche Aktionen im Bitcoin-Casinos tätigt. Im privaten Konto des Casino-Spielers kann niemand herumschnüffeln, der hier nichts zu suchen hat. Bitcoin eignen sich besonders für Menschen, welche ihre Privatsphäre schützen möchten und keine Lust auf staatlichen Eingriff haben.

Nicht nur vor Schnüfflern, sondern auch vor Hackern werden Menschen bei Bitcoin-Casinos gut geschützt. Gerade bei Online-Casinos kann es vorkommen, dass sich Trojaner einnisten, Adware übertragen wird oder Malware den Nutzer stört. Der Vorteil bei den Bitcoin-Casinos: Hier geben private Menschen keine sensiblen Daten preis. Daher kann zum Beispiel ein Hacker nicht rausfinden, welche echte Person hinter einem Konto steckt. Wichtig für Nutzer: Gehen Sie auf Nummer sicher und bewahren Sie das Passwort für Ihre Wallet an einem sicheren Ort auf.

Eine gültige Lizenz ist extrem wichtig, um auf keinen Fall betrügerischen Anbietern auf den Leim zu gehen.

Spielen via App: Praktisch und einfach

Es gibt inzwischen ein paar Bitcoin-Casinos, die Ihnen die Nutzung per App ermöglichen. Die Apps sollten stabil laufen, gut bewertet und ausdrücklich von uns empfohlen worden sein, damit Sie diese ohne Bedenken nutzen können. Mobile BTC-Casinos nehmen meistens auch alternative Coins neben dem Bitcoin an.

So findet man das richtige Bitcoin-Casino

Achten Sie auf einen guten Ruf, auf positive Bewertungen und auf einen einwandfreien Kundenservice. Wichtig sind außerdem attraktive Boni und kundenfreundliche Umsatzbedingungen.

Diese alternativen Währungen gibt es

Viele Bitcoin-Casinos – wie zum Beispiel FortuneJack – bieten alternative Kryptowährungen an. Dazu gehören Bitcoin, Ethereum, Dogecoin, Bitcoin Cash, Dash, ZCash und Mondero.

Diese Währungen kommen ursprünglich vom Bitcoin

Dank eines dezentralen Peer-to-Peer-Netzwerks haben sich aus dem Bitcoin inzwischen viele weitere Kryptowährungen entwickelt. 2021 gibt es mehr als 5000 aktive Währungen dieser Art.

Unter anderem gibt es Ethereum und Ethereum 2, Dogecoin, Tether, Monero, Litecoin, THETA 3, Chainlink und einige weitere, die aktiv genutzt werden.

Anonym, sicher, günstig – der Bitcoin

Weil diese relativ neue Währung in dezentraler Weise funktioniert, ist sie an Sicherheit sowie Anonymität kaum zu übertreffen. Das finden übrigens nicht nur Anhänger von Bitcoin und Co., sondern sogar Skeptiker. Weder die Banken noch die Regierung können diese Währung aktiv kontrollieren. Um die Vorteile genau zu erkennen, solle man die Geschichte des Bitcoins grob kennen.

Bitcoins kaufen

Die Geschichte des Bitcoins im Überblick

Es handelt sich um eine Kryptowährung, die weder von Ländern noch von Banken abhängt. Personen können die Coins direkt (also Peer-to-Peer) austauschen.

Im Jahr 2008 fiel zum ersten Mal der Name Santoshi Nakamoto – eine Gruppe, welche den Bitcoin ins Leben rief.

2009 wurde der Bitcoin eingeführt. Bereits ein Jahr später war der Handel offiziell möglich und die Öffentlichkeit fing an, sich mehr und mehr dafür zu interessieren. 2017 erlebt der Kurs Höhenflüge, nur um 2018 abzustürzen. 2020 steigt der Bitcoin wieder stark im Wert – er feiert echte Rekorde.

Man geht davon aus, dass der Bitcoin in Zukunft eine wichtige Rolle spielt – auch und gerade im Kontext Online-Casino.

Fazit zu Bitcoin-Casinos

Im Hinblick auf Sicherheit sowie Datenschutz bieten Bitcoin-Casinos große Vorteile. Trotzdem sollten Spiele darauf achten, dass Anbieter seriös sowie lizenziert sind. Bieten sie zudem gute Konditionen, gibt es kaum Nachteile bei den aktuellen Bitcoin-Casinos.

error: Alert: Content is protected !!