Dogecoin Wallet – Beste Dogecoin Wallet im Jahr 2021 finden

Dogecoin LogoDer Dogecoin war ganz am Anfang eher als Scherz gemeint, denn als ernstzunehmende Währung. Doch heute erfreut er sich großer Beliebtheit und wird unter anderem von Tradern, für Spenden oder als eine Art virtuelles Trinkgeld genutzt.

Anders als der Bitcoin handelt es sich hier um eine digitale Währung, die durchaus von einer Inflation betroffen sein kann, weil die Anzahl nicht begrenzt wird. Trotzdem kann es sich unter bestimmten Umständen lohnen, in diese spezielle digitale Währung zu investieren.

Damit das Vorhaben in die Tat umgesetzt wird, benötigen Sie eine sogenannte Dogecoin Wallet, die quasi den Geldbeutel ersetzt. Die Wallet muss sicher sein, damit Hacker und andere Kriminelle nicht an die Dogecoins oder an Ihre sensiblen Daten gelangen. Inzwischen gibt es einige verschiedene Wallets, die theoretisch infrage kommen. Wenn Sie noch unsicher sind, welche dir richtige ist, gibt der folgende Artikel eventuell wichtige Hinweise.

Wir sehen uns die aktuell verfügbaren Dogecoin Wallets an und vergleichen sie hinsichtlich der wichtigsten Kriterien miteinander. Natürlich sollen Sie sich auch ein eigenes Bild von der Lage machen, doch mit einem übersichtlichen Test fällt es in der Regel leichter, sich zu entscheiden.

Zur Zeit gibt es unter anderem Wallets für den Desktop, zur mobilen Anwendung oder Hardware-Wallets. Wir haben uns sämtliche Arten angesehen und kommen zum Schluss zu einem ganz klaren Ergebnis, indem wir einen Sieger küren.

Diese Top 7 Anbieter gibt es derzeit

Auf Platz 1 steht unangefochten der Anbieter eToro mit seiner eToro Wallet für Dogecoin. Sie gehört sowohl in die Kategorie der Online Wallets als auch in die Kategorie der Mobile Wallets. Auf Platz 2 folgt der Anbieter Nano Ledger S Wallet für Dogecoin. Hier handelt es sich um eine reine Hardware Wallet.

Das Gleiche gilt für den dritten Platz, auf dem sich die Trezor Hardware Wallet für Dogecoin befindet.

Auf Platz 4 finden Sie MultiDoge Wallet für Dogecoin – eine Light Desktop Version – und auf dem fünften Platz steht Dogecoin Core Wallet für Dogecoin, bei der es sich um eine Full Desktop Wallet handelt.

Platz 6 belegt die Binance Online Wallet für Dogecoin. Hier handelt es sich um eine reine Online Wallet.

Auf Platz 7 befindet sich die Dogecoin Paper Wallet. Wie der Name schon sagt, sprechen wir hier von einer klassischen Paper Wallet.

Dogecoin Wallet - Beste Dogecoin Wallet im Jahr 2021 finden

Die Definition der Dogecoin Wallet

Wer den Dogecoin kaufen und lagern möchte, benötigt hierzu eine spezielle Dogecoin Wallet, ohne die das Trading nicht funktioniert. Damit die Coins sicher verwahrt werden, entscheiden Sie sich für einen seriösen Anbieter, der Ihre präferierte Art der Wallet unterstützt. Besonders beliebt bei vielen Anlegern sind vor allem die Wallet für den Desktop sowie die mobilen Wallets. Hier handelt es sich um unkomplizierte Varianten, die allerdings weniger sicher sind aus Wallets für den Desktop – wie zum Beispiel jene von den Anbietern Ledger und Trezor.

Der Dogecoin ist übrigens bereits im Jahr 2013 als Scherz entstanden. Niemand hätte gedacht, dass er sich so viele Jahre halten und so stark etablieren würde. Der Name Dogecoin leitet sich vom Begriff Luckycoin ab. Dieser wurde wiederum von Bitcoin abgespalten und verwendet einen speziellen Algorithmus namens Scrypt.

Wichtig zu wissen: Der Dogecoin kommt mit Blockchainintervallen von einer Minute daher. Daher ist er wesentlich schneller als viele andere. Derzeit gibt es keine Obergrenze für die Ausgabe vom Münzen. Daher kann eine Münze sich stark ausweiten und es können sehr viele Münzen in Umlauf gebracht werden.

Gerade im letzten Jahr hat der Dogecoin an Bedeutung hinzugewonnen. Mit einer Kapitalisierung am Markt von rund 57 Milliarden Dollar befindet er sich sogar auf dem vierten Platz und somit vor den Währungen Tether, Cardano oder Bitcoin Cash.

Wussten Sie schon, dass der Dogecoin seinen Wert innerhalb von einem sehr kurzen Zeittraum und 9000 Prozent gesteigert hat? Damit bricht er viele Rekorde und rückt laufend in den Mittelpunkt, wenn es um das Thema digitale Währung geht.

Dogecoin Wallets im Vergleich

Sie haben die Qual der Wahl: Möchten Sie lieber auf eine Hardware Wallet zurückgreifen, wie sie zum Beispiel jene, die von Trezor angeboten wird? Oder ist Ihnen einen Desktop Wallet, eine Online Wallet oder eine der zahlreichen anderen Varianten viel lieber? Sie sollten vorher wissen, dass jede Art ihre eigenen Vorteile und individuelle Nachteile mit sich bringt.

Besonders große Unterscheide haben wir bei den Punkten Nutzerfreundlichkeit, Sicherheit und beim Support entdeckt. Zudem ist die Kompatibilität wichtig, damit Sie die neue Wallet möglichst einfach sowie umfangreich nutzen können.

Die Kompatibilität

Stellen Sie vor Ihrer Wahl sicher, dass Sie mit der Wallet auch tatsächlich den Dogecoin empfangen sowie lagern können. Eine Paper Wallet ist zum Beispiel mit allen digitalen Währungen einsetzbar, während sich Online oder Hardware Wallets zwar für viele, aber nicht für alle eignen. Inzwischen sind viel mehr Wallets mit den Dogecoins kompatibel, da sich die Währung so stark etabliert hat.

Die Nutzerfreundlichkeit

Wer noch nie mit digitaler Währung gehandelt hat und damit jetzt anfangen möchte, sollte einen großen Wert auf eine einfache Benutzung legen. Eine Paper Wallet kommt in diesem Kontext nicht infrage, wenn man die Dogecoins über mehrere Jahre halten möchte – sie ist schlichtweg unpraktisch.

Auch die Hardware Wallet ist eher kompliziert für Einsteiger. Stattdessen bieten sich für unerfahrene Menschen die Mobile Wallet, die Dogecoin Online Wallets und die Desktop Wallets an.

Dogecoin und andere Kryptowährungen

Die Sicherheit

Sicherheit geht vor – gerade beim Handeln mit digitaler Währung. Die Paper Wallet ist natürlich sehr sicher, weil sie nicht mit dem Internet verbunden ist, da sie nur auf dem Papier existiert. Allerdings kann sie trotzdem verloren gehen, wenn man zum Beispiel umzieht oder sie verlegt. PC Wallets und Mobile Wallets können von Hackern angegriffen werden, wobei Online Wallets gerade bei erfahrenen, seriösen Anbietern durchaus eine gute Option darstellen.

Der Support

Gerade für unerfahrene Nutzer ist es sehr wichtig, dass sie sich jederzeit an den Support wenden können, wenn Fragen oder Probleme aufkommen. Seriöse Anbieter lassen den Kontakt über einen Chat oder per Mail sowie telefonisch zu. Bei Paper Wallets gibt es natürlich keinen Support, bei Hardware Wales, Mobile Wallets und Desktop Wallets schon eher.

Das sind die besten Dogecoin Wallets

Unser Gewinner: die Online Wallet von eToro. Wenn Sie gerne erfahren wollen, woran wir das festmachen, lesen Sie ruhig an dieser Stelle weiter. Wir sind der Meinung, dass dieser Anbieter das beste Komplettpaket bietet – sowohl der Support, als auch die fairen Gebühren und die Sicherheit überzeugen uns auf ganzer Linie.

Unter anderem haben wir Trezor One, Ledger Nano S und die Dogecoin Multidoge sowie Dogecoin Core getestet.

Das eToro Wallet speziell für Dogecoin

Man kann die Wallet sowohl als Online Wallet als auch als Mobile Wallet nutzen. Sie bietet umfangreiche Optionen, die für Anfänger leicht zu verstehen sind. Außerdem überzeugt der Aspekt der Sicherheit auf ganzer Linie. Mehr als 120 verschiedene digitale Währungen werden von der eToro Wallet schon jetzt unterstützt.

Sie können bei eToro mit Aktien, mit ETFs, mit Forex und mit CFDs handeln, nicht nur mit digitalen Währungen. Zudem profitieren Sie davon, dass das Interface komplett auf deutscher Spreche und somit leicht zu verstehen ist.

So richten Sie die Dogecoin Wallet ein

Zuerst melden Sie sich bei eToro an. Dort geben Sie Ihren vollen Namen, eine Mail-Adresse und das Passwort ein.

Danach wechseln Sie nach Belieben zur mobilen Version, nachdem Sie diese im Appstore oder im Playstore heruntergeladen sowie installiert haben.

Jetzt können Sie die Dogecoins kaufen, verkaufen, senden oder selbst empfangen. Der Kauf funktioniert direkt über die App, was die ganze Sache noch mehr erleichtert. Sie bezahlen ganz einfach mit der Kreditkarte, mit Skrill oder per Überweisung. Inzwischen bietet eToro sogar die Zahlweise PayPal an.

Dogecoins senden sowie empfangen können Sie erst, wenn Sie eine eigene Adresse der Wallet besitzt. Diese besteht aus einer langen Reihe aus Buchstaben und Zahlen. Damit können Sie sich quasi eindeutig identifizieren – eine ähnliche Logik wie bei der normalen Bankleitzahl.

Kryptowährungen bei eToro handeln

Diese deutschen Dogecoin Wallets gibt es derzeit

Momentan steht nur der Anbieter eToro zu Auswahl, weil es der einzige mit einem Interface in deutscher Sprache ist. Sowohl die Website als auch die Wallet selbst wurden übersetzt – ein großer Vorteil für Anfänger. Alle anderen Anbieter aus unserem Test sind nur in englischer Sprache nutzbar.

Welche Dogecoin Wallet eignet sich für welchen Anleger?

Es gibt keine Dogecoin Wallet, die zu jedem passt und alles kann. Daher sollten Sie sieh vorab überlegen, was Sie mit der Wallet überhaupt tun wollen und auf was Sie großen Wert legen.

Die eToro Wallet ist so gut wie unschlagbar, weil es sich um eine sehr gute Mischung aus einem großen Umfang an Funktionen, fairen Konditionen und sehr guten Sicherheitsaspekten handelt. Sie können die Oberfläche weitestgehend intuitiv bedienen, was keine Selbstverständlichkeit ist.

Wer sich schon sehr gut auskennt und nur auf günstige Preise aus ist, der kann zum Anbieter Binance greifen. Dieser bietet mehrere hundert verschiedene digitale Währung zu unschlagbaren Preisen an.

Liegt Ihnen hingegen die Sicherheit besonders am Herzen, kommt die Dogecoin Hardware Wallet infrage. Ganz gleich, für welchen Anbieter Sie sich in diesem Bereich entscheiden: Diese Art der Wallet ist sehr sicher. Allerdings können Sie hier nicht direkt kaufen, sondern müssen die Dogecoins an der Börse kaufen und sie danach übertragen.

Ansonsten stehen Ihnen noch die originalen Dogecoin Wallets zur Verfügung sowie die gute alte Paper Wallet. Allerdings erwarten Sie an dieser Stelle große Nachteile, wie zum Beispiel das Risiko des physischen Verlusts sowie die nicht ganz einfache Handhabung. Überlegen Sie es sich daher sehr gut, welche Variante wirklich zu Ihren Präferenzen und zu Ihrem Nutzerverhalten passt.

An dieser Stelle können wir es nur wiederholen: Informieren Sie sich vorab möglichst ausführlich, um sich am Ende nicht für die falsche Wallet zu entscheiden. Die originalen Dogecoin Wallets bringt außerdem den Nachteil mit sich, dass die Gebühren hoch sind und man sich gut auskennen muss, um sich auf Anhieb zurechtzufinden.

Diese Coins können Sie in der Dogecoin Wallet lagern

Viele Wallets sind mit verschiedenen digitalen Währungen kompatibel. Das hat natürlich den Vorteil, dass Sie nicht mehrere Wallets benötigen, sondern nur eine – was sich wiederum im besten Fall positiv auf die Übersicht und die Gebühren auswirkt. Manche Anbieter machen es möglich, dass Sie sogar mehrere hundert andere Währungen neben dem Dogecoin mit der entsprechenden Wallet nutzen können. Nur die originalen Wallets wie Dogecoin Core und Multidoge können das nicht bieten.

Die diversen digitalen Währungen kann man nach Belieben untereinander traden. Das klappt eigentlich bei allen, außer bei der Paper Wallet und der Hardware Wallet. Achten Sie wegen der hohen Spreads unbedingt darauf, wie hoch die Gebühren sind. Gerade Anfänger neigen dazu, die Gebühren nicht genau zu kennen und folglich in eine Kostenfalle zu tappen. Das muss nicht passieren, wenn Sie immer aufmerksam bleiben.

Diese Vorteile und Nachteile bietet die Dogecoin Wallet

Jede Dogecoin Wallet verfügt über individuelle Vorteile und Nachteile. Genau deshalb ist es mitunter schwierig, einen klaren Favoriten zu ernennen. Am folgenden Überblick können Sie sich gerne orientieren, wenn Sie sich speziell für die eToro Dogecoin Wallet interessieren, die wir für den klaren Sieger halten.

Ledger Wallet

Diese Vorteile bietet die Dogecoin Wallet

Sowohl die Anmeldung als auch die anschließende Einrichtung der Wallet ist selbst für Anfänger einfach.

Zudem ist der Online Broker reguliert und unterliegt somit der europäischen Finanzlizenz.

Sie bedienen die Nutzeroberfläche weitestgehend intuitiv, was die Nutzung spaßiger und schneller macht. Belohnt werden Sie für Ihre Mühen mit einem großen Umfang an Funktionen und vielen verschiedenen Möglichkeiten, um Geld einzuzahlen.

Die Online Wallet gilt als sicher und Sie können bei Fragen jederzeit den Kundenservice kontaktieren.

Mit diesen Nachteilen müssen Sie bei der Dogecoin Wallet rechnen

Es handelt sich um eine Hot Wallet. Sie bekommen außerdem keinen Zugang zu Private Keys und müssen mit etwas höheren Gebühren rechnen als bei anderen digitalen Währungen.

Das Fazit zu Dogecoin Wallets

Die beste Dogecoin Wallet zu küren, ist alles andere als einfach. Wenn Sie sich an unsere obigen Tipps halten, werden sie früher oder später eine passende finden, sich sicher, nutzerfreundlich und fair ist. Falls Sie sich schon auskennen, könnte Binance vielleicht der passende Anbieter für Sie sein. Ansonsten bietet sich eToro an. In jedem Fall besteht die reelle Chance, dass sich die Investition in den Dogecoin auszahlt, denn es gibt durchweg positive Prognosen. Bedenken Sie aber: Der Kursverlauf ist und bleibt volatil.

error: Alert: Content is protected !!