Kryptowährungen mit PayPal kaufen

Bitcoin + PayPalWer PayPal nutzt, um digitale Währung zu kaufen, der kann sich sicher sein: Das klappt schnell und sicher. Zudem bietet die Option geringere Gebühren als viele andere typische Zahlungsarten. Wir zeigen Ihnen, wie das in der Praxis funktioniert – anonym und ohne eine langwierige Registrierung.

Wenn es sehr schnell gehen soll, machen Sie sich mit dem Anbieter eToro vertraut – eine kundenfreundliche, seriöse und günstige Option für alle Einsteiger.

Gründe, um Kryptowährung mit PayPal zu kaufen

Sie zahlen sicher mit PayPal, weil eine spezielle Technologie für die Verschlüsselung Ihrer Daten genutzt wird. Außerdem profitierten Sie von geringen Gebühren.

Achten Sie darauf, dass sowohl der Broker für den Handel mit Kryptowährung als auch die Plattform, die als Börse fungiert, die Zahlung mit PayPal offiziell anbieten bzw. akzeptieren. Oftmals gibt es eine Obergrenze, bis zu der solche Transaktionen überhaupt durchgeführt werden können.

Überlegen Sie sich genau, für welchen Broker Sie sich entscheiden. eToro ist der Testsieger, wenn es um die Einfachheit, die Gebühren und die Sicherheit geht. Wichtig ist auch die Frage, ob Sie die Kryptowährung auf lange Sicht behalten und dann zu einem höheren Preis verkaufen wollen oder eher auf den Anstieg bzw. den Abfall des Kurses setzen wollen. In manchem Fällen brauchen Sie eine spezielle Wallet – auch diese muss mit PayPal einsetzbar sein.

Viele Menschen interessieren sich heute für das Investieren in die Kryptowährung. Das heißt allerdings nicht, dass es sich auch für jeden anbietet. Denken Sie genau darüber nach, ob Sie bereits die richtige Strategie haben, Geld investieren können und genug über mögliche Risiken wissen – nur dann bietet es sich an, in digitale Währung zu investieren.

Generell ist es selbst für unerfahrene Menschen sehr einfach, per PayPal zu bezahlen und danach in den Markt einzusteigen. Einige Optionen sind abhängig davon, in welchem Land Sie leben. Aber auch das werden Sie sehr schnell in Erfahrung bringen.

Kryptowährungen mit PayPal kaufen

Verschiedene Kryptowährungen mit PayPal verfügbar

Sie können nicht nur den beliebten Bitcoin mittels PayPal kaufen, sondern auch noch sehr viele andere, wie zum Beispiel Tron, Stellar, XRP oder IOTA sowie de Litecoin und Ethereum.

Um das zu tun, folgen Sie einfach nur den Schritten, die für eine normale Registrierung notwendig sind. Entscheiden Sie sich von Anfang an für einen Anbieter, bei dem verschiedene Währungen gehandelt werden dürfen, reicht eine einzige Anmeldung aus. Warum sollten Sie auf verschiedenen Plattformen verschiedene Währungen handeln, wenn Ihnen eToro alles aus einer Hand bietet?

Damit alles klappt, wählen Sie nach der Registrierung als solcher das gewünschte Asset. Je nachdem, aus welchem Land Sie kommen, gestaltet sich das Vorgehen bei eToro minimal anders. Kaufen Sie aus Deutschland, ist sowohl die Registrierung als auch der Kauf alles andere als kompliziert.

Echte Währung oder CFDs

Sie haben sowohl die Möglichkeit, die echte Kryptowährung mit PayPal zu kaufen oder mit den sogenannten CFDs zu handeln. Generell müssen Sie keine digitale Währung kaufen, um von einem Anstieg des Kurses zu profitieren. Alternativ gibt es sogenannte Contracts for Difference – auch mit dem Kürzel CFD bezeichnet. Hier handelt es sich um ein ganz anderes Produkt als bei der normalen Kryptowährung. Beide haben sowohl Stärken und auch Schwächen. Für Sie als Anfänger ist es in erster Linie wichtig, dass Sie beide unterscheiden können und sich genau überlegen, welche Art und Weise besser zu Ihrer Strategie, dem Budget und der Risikofreude passt.

Kaufen Sie die digitale Währung mit PayPal, so bekommen Sie Token. Kaufen Sie hingegen CFDs, spekulieren Sie auf die Schwankungen im Kurs, statt die Währung wirklich zu besitzen und sie später verkaufen zu können.

Der Handel via CFD ist reguliert, zudem profitieren Sie von besseren Kursen als beim direkten Kauf von Kryptowährung. Sie brauchen keine Wallet, – eine Art digitaler Geldbeutel – um auf diese Weise am Markt für Kryptowährung zu investieren. Für welche Möglichkeit Sie sich entscheiden, hängt in erster Linie von Ihrer Strategie ab. Falls Sie sich für den Anbieter eToro entscheiden, haben Sie die freie Wahl zwischen den beiden Optionen, weil er seinen Kunden maximal Handlungsspielraum ermöglicht. Sie können sowohl Token als auch CFDs kaufen.

An der Börse speziell für Kryptowährung kaufen Sie die Coins und können diese an andere Händler verkaufen. In der Regel bestimmt die Nachfrage das Angebot und wiederum den Preis.

Bei einem Broker für Kryptowährung kaufen Sie wiederum CFDs, die Ihnen das Spekulieren bzw. Wetten auf die preisliche Entwicklung der Währung ermöglicht.

Diese Vorteile und Nachteile erwarten Sie bei einem Krypton-Broker

Hier können Sie sowohl mit echten Assets als auch mit CFDs handeln. Zudem empfangen Sie die digitale Währung über Ihre Wallet, die Sie natürlich vorher anlegen müssen. Zahlungen werden ganz unkompliziert mit Fiatgeld durchgeführt.

Zumindest in der Theorie sind höhere Gewinne möglich. Im Gegenzug fallen allerdings Kosten für einen Makler oder schlicht für Gebühren an. Darauf sollten Sie im Vorfeld achten, weil durch etwaige Gebühren Ihr tatsächlicher Gewinn logischerweise kleiner wird. Zudem werden Sie hinsichtlich der Zahlungsweisen eingeschränkt; die meisten Anbieter geben vor, welche Arten akzeptiert werden und welche nicht. Manche Strategien bringen ein höheres Risiko mit sich – ein Nachteil, den Sie keinesfalls aus dem Auge verlieren sollten.

Ethereum mit PayPal kaufen

Das sind die Vorteile einer Krypton-Börse

Die Preise sind in der Regel verhandelbar. Zudem investieren Sie zu besseren Bedingungen, weil Sie keine Provision für einen Makler zahlen und die Gebühren in sehr vielen Fällen geringer sind. Geht es um Investitionen auf lange Sicht, profitiere Sie als Anleger von deutlich besseren Bedingungen.

Sie bekommen bei einer Börse echte Währung. Das bedeutet, dass Attacken durch Kriminelle über das Netz genauso möglich sind, wie der unerwünschte Eingriff durch Hacker.

Sie haben keine Versicherung und der Staat reguliert den Handel nicht. Sie brauchen zudem dringend eine eigene Wallet für die Assets und diese muss sicher sowie professionell eingerichtet werden – sonst drohen an dieser Stelle weitere Schwachstellen in puncto Sicherheit.

Sie können nicht mit den sogenannten Hebeln handeln und Sie werden technisches Wissen benötigen, um sich eine sinnvolle Strategie auszudenken und diese umsetzen zu können.

So sehen die globalen Regeln für den Kauf mit PayPal aus

Kennen Sie Know your Costumer? Hier handelt es sich um einen speziellen Mechanismus, um die Identität zu prüfen. So soll zum einen die Geldwäsche verhindert und zum anderen sichere Transaktionen gewährleistet werden. PayPal ist generell dazu verpflichtet, die Bestimmungen gegen Geldwäsche einzuhalten und durchzuführen. In diesem Kontext ist für Sie als Nutzer unter anderem ein Nachweis für die Adresse Pflicht.

Kryptowährung anonym kaufen

Einige Nutzer möchten nicht, dass die persönlichen Daten im Zuge des Handels mit Kryptowährung herausgegeben werden müssen. Diese Personen glauben, dass der Kauf mit PayPal ihnen mehr Anonymität bietet. Aber was ist an dieser Theorie dran?

In der Theorie kann jeder Mensch eine virtuelle Kreditkarte und einen falschen Namen verwenden, um sich ein neues Kontor für Nutzer zu eröffnen. Das verstößt allerdings gegen die Bestimmungen von PayPal, weshalb Sie das nicht tun sollten. Wir raten davon ausdrücklich ab. Im schlimmsten Fall wird das Konto eingefroren und das Geld ist verloren.

Sofern Sie einen Broker nutzen möchten, müssen Sie in Konto erstellen und die privaten Daten für die Anmeldung im Anschluss verifizieren. Allerdings werden die Daten zum Beispiel beim Anbieter eToro geschützt , weil die Vorschriften der EU zur Verarbeitung der Daten eingehalten werden müssen.

Die Wallet

Wenn Sie PayPal für den Kauf der Kryptowährung nutzen wollen, brauchen Sie dazu keine Wallet. Das liegt daran, dass eToro Ihnen von Anfang an eine digitale Geldbörse gibt. Sie benötigen deshalb keine weiteren Geräte. Generell gilt: Wenn Sie keine echten Token kaufen, verzichten Sie auf eine Wallet.

Ethereum Wallet

So wird Kryptowährung mit PayPal gekauft

Wenn Sie einen digitalen Geldbeutel besitzen, können Sie aus Deutschland die Assets ganz bequem mit PayPal kaufen. Sie müssen diese nach dem Kauf lediglich auf Ihr Handelskonto übertragen. Von der Wallet aus können Sie die Assets und die Coins nach Belieben verwalten und diese kaufen und verkaufen, wann es Ihnen beliebt. Wenn Sie zum Beispiel eine Auszahlung anstreben, können Sie diese zu jeder Zeit auf Ihr Konto bei PayPal anweisen lassen.

Diese Vorteile und Nachteile sollten Sie kennen

General handelt es sich um einen sehr bequemen Vorgang. Trotzdem sollten Sie auch die Nachteile kennen, bevor Sie etwas mit PayPal bezahlen. Der Komfort ist sehr hoch, weil alles schnell sowie sicher über die Bühne geht. Außerdem sind die Kosten für eine Transaktion sehr niedrig, wenn Sie die mit anderen Zahlungsoptionen vergleichen. Was den Käuferschutz anbelangt, können sich Kunden auf PayPal verlassen. Geht eines Transaktion schief, kann diese storniert werden – sofern berechtigt und rechtlich zulässig.

Die Plattform PayPal gilt als sehr nutzerfreundlich. Selbst dann, wenn Sie bisher kaum im Netz gekauft haben, werden Sie sehr schnell verstehen, die das Ganze funktioniert. Die Option auf eine weitestgehend anonymes Vorgehen zieht ebenfalls viele Anleger an. Je nach Höhe des zu zahlenden Betrags wird die Identität nicht jedes Mal wieder neu geprüft.

Nachteilig ist, dass Sie in Sachen Sicherheit keine Garantie haben. Das heißt, die Cyberkriminalität ist nach wie vor ein Thema – auch bei der Zahlung mit PayPal.

Die Gerätesicherheit ist wichtig. Handelt es sich um ein veraltetes Gerät, sollten Sie dieses dringend austauschen. Kann jemand Drittes auf Ihr Konto zugreifen, ist PayPal dafür nicht zuständig. Achten Sie da auf, dass niemand den Zugang zu Ihren wichtigen Passwörtern bekommt.

Fazit zum Thema Kryptowährung kaufen mit PayPal

In den USA kann man Kryptowährung direkt mit PayPal kaufen – in Europa bisher leider nicht. Allerdings können Sie innerhalb des gleichen Ökosystems kaufen, unabhängig von der Zahlungsweise. Das bedeutet in der Praxis, dass Sie keine Währung speichern, die Sie mit PayPal gekauft haben.

Kryptowährung sind in einigen Fällen nicht durch den normalen Käuferschutz abgedeckt, den PayPal bei Käufen in einem Onlineshop bietet. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie sich für einen seriösen Anbieter wie eToro entscheiden, damit dieses Thema für Sie erst gar keine Rolle spielt.

error: Alert: Content is protected !!